Yoga im Alltag – diesmal in der Straßenbahn

Heute Nachmittag durfte ich mal wieder erfahren, was passiert, wenn mensch sich zu sehr von seinen Bildern leiten läßt. So ist die Geschichte passiert: In der Bahn. Auf einem Dreiersitz auf dem eine attraktive Frau mit blonden Haaren mit ihrer vielleicht fünf- bis...

Bieryoga … darf Yogi das?

Bieryoga? War mir auch noch nicht geläufig als ich eine Anfrage dazu bekommen hatte. Wie immer, wenn etwas neues kommt, muss man nachschauen. Ronja Iden hat schon bei asanayoga.de darüber geblogged. Und Jhula aus Berlin betreibt das recht intensiv und ist im Web und...

Ein entspannter Geist ist ein freier Geist

Heute schon mal eine Weile nichts getan? Alleine die Vorstellung sich hinzusetzen und eine kleine Weile, 5 Minuten, 10 Minuten oder gar 15 Minuten, schlicht NICHTS zu tun klingt in den Ohren viele Menschen geradezu aberwitzig. Es gibt so viele Aufgaben, Anforderungen...
… stehe fest und werde weit: Krieger III

… stehe fest und werde weit: Krieger III

Wenn ich Yoga praktiziere, dann finden sich immer Ecken und Kanten, an denen ich mich abarbeite. Lange Zeit war es für mich virabhadrasana III, der sogenannte 3. Krieger, der zu den ungeliebten Haltungen gehörte. Das verändert sich:

ich bin dann mal lieben …

ich bin dann mal lieben …

Yoga(unterricht) ist immer auch etwas lebendes, sich entwickelndes. Das gilt ganz besonders auch für die übergeordneten Themen, die in meinen Kursen vorkommen. Ich versuche gerade die Themen, die auf der Metaebene liegen, zu verschriftlichen um sie auch noch mal...
Vertrauen hilft!

Vertrauen hilft!

Glauben kann ein wichtiger Faktor sein, der einem helfen kann im Leben gut da zu stehen. Vertrauen ist eine wichtige Grundlage um z.B. zu einem wie auch immer gearteten Glauben zu kommen. An Übungen, die darauf abzielen das (Selbst-)Vertrauen zu stärken kann man auch im Yogakurs arbeiten. Zu einem liebevollen inneren Umgang mit sich selber kommen ist ein wichitges Ziel auch in der Kurspraxis.